Asam-Gymnasium
Anbau in Modulbauweise

Der Anbau an das Asam-Gymnasium in Modulbauweise beinhaltet sechs weitere Klassenzimmer.
Die besondere Herausforderung hierbei war eine schnelle Umsetzung. In nur sechs Monaten wurde das Projekt von der Ausschreibung bis zur Fertigstellung geführt.
Um den Erweiterungstrakt höhengleich an den Bestand anschließen zu können, wurden Sonderhöhen realisiert. Die Fassade wurde mit Faserzementplatten verkleidet, um die Erscheinung als reinen Containerbau zu vermeiden.
Die Erschließung der Klassenzimmer erfolgt geschossweise direkt vom Mittelflur des Bestandsgebäudes aus.

Technische Daten

Ort

Schlierseestr. 20, 81539 München

Bauherr

Landeshauptstadt München

Projektbeginn

05/2010

Fertigstellung

08/2010

Bruttogrundfläche

365 m²

Leistungsphase

5-8

Status

fertiggestellt

Bilder